Energiesparen im Architektenhaus

 

Unikate entstehen nicht am Fließband

An der Teschensudberger Str. wurden in bester Lage von Wuppertal-Cronenberg im Jahr 2010 zwei Einfamilien-Doppelhaushälften mit je ca. 150 m² Wohnfläche fertiggestellt. Vor dem Hintergrund aktueller Energiepreissteigerungen wurde die Wärmedämmung der Häuser so ausgelegt, dass die Mindestanforderungen der “Energieeinsparverordnung 2007″ um ca. 30% übertroffen werden. Den Kern des Heizungssystems bildet ein Pufferspeicher, an den zusätzlich zur Basisheizquelle (Gas-Brennwertkessel bzw. Wärmepumpe) auch später noch eine Solaranlage und ein Holz- oder Holzpelletsofen zur Unterstüzung der Fußbodenheizung und Warmwasserbereitung angeschlossen werden kann. Je nach Wahl der vorgenannten Zusatz-Komponeten bereits beim Kauf des Hauses, konnte auch ein zinsgünstiger KFW 60- Kredit zur Finanzierung genutzt werden.
Wie schon bei unseren vergangenen Projekten wurde selbstverständlich auch bei diesen beiden Einfamilienhäusern wieder besonderer Wert auf die Architektur und gestalterische Aspekte gelegt. Offene Durchblicke durch Lufträume/Galerien im Hausinneren, sowie die Ästhetik und Materialzusammenstellung der Fassadenoberflächen, prägen das Erscheinungsbild der Häuser. Insbesondere durch liebevolle Detailarbeit, z. B. im Bereich der Dachränder und Balkone, entstanden auch hier wieder Unikate, die sich nicht mit Großserienprodukten üblicher Bauträgerprojekte vergleichen lassen.